Logo

Landschaft

 Im Ostseeraum | Strände und Kliffs | Eiszeitliche Landschaftselemente | Geologische Fenster | Geotope

 

Was ist "Landschaft"? Wie entsteht sie?

Wir erleben Landschaft als großräumige, geographische Einheit, die auf Grund ihrer geologischen und biologischen Ausgestaltung einen charakteristischen und zugleich ganzheitlichen Eindruck vermittelt.

Landschaft als derart charakteristisch geprägter, einheitlicher Naturraum entsteht - sehr vereinfacht gesagt - aus dem Zusammenwirken dreier Gegebenheiten:

 
  • Die geologische Genese schuf die Bodenformen mitsamt ihrem Mineralgehalt.

  • Die räumliche Zugehörigkeit zu einer übergeordneten globalen Lage bzw. Klimazone lässt aus dem mineralischen Angebot dieses geomorphologisch gestalteten Raumes eine angepasste, typische Vegetation (Natur) entstehen, der die spezifische Tierwelt nachfolgt.

  • Der Mensch als Bewohner des Naturraums greift um seiner eigenen Lebensumstände willen gestaltend in die landschaftlichen Gegebenheiten ein - anfangs kaum merklich, heute gravierend: aus der Naturlandschaft wird eine Kulturlandschaft resp. Industrielandschaft.

Die Erstreckung der Kontinente zwischen den klimatischen Extremen der Polregion und der Tropen ließ auf der Grundlage der geologischen Gegebenheiten weltweit eine ungezählte Fülle sehr unterschiedlicher Landschaften entstehen.


wenige Beispiele
vulkankegellandschaft china Grand Canyon, USA Fluss, Rocky Mountains hochgebirgswüste himalaya Savanne, Simbabwe
 Vulkankegellandschaft,   
  China 
  Schluchtenlandschaft:
  Grand Canyon, USA 
   subpolares Flusstal,
   Kanada
  Hochgebirgswüste, 
    Himalaya
  Trockensavanne, 
   Simbabwe 
Abbildungen nach Dias (D. Kaltwasser, Tittling)
 

Deutschland weist innerhalb der gemäßigten Klimazone überwiegend kleinräumige und im Zuge der historischen Entwicklung unterschiedlich stark überprägte, Landschaftsformen zwischen den gegensätzlichen Landschaftstypen des alpinen Hochgebirges und des Wattenmeeres auf.

einige Beispiele
Mittelgebirge Blockhalde Heide Voralpenland See im Flachland Dünen
 Mittelgebirge: 
 Weidelandschaft 
  Hochlage im Mittel-
  gebirge: Blockhalde
  Heide   Voralpenland 
   
  See (Kiesgrube)  
   im norddeutschen 
  Tiefland
  Küstenlandschaft: 
   Dünen 

 

 

Zu den norddeutschen Landschaftsformen gehören Moränenhügel, Täler, Seen, Heiden, Moore, Küsten... -  es sind die von den Gletscherbewegungen geschaffenen und nacheiszeitlich sukzessiv durch Vegetation und Tierwelt belebten Geländeformen.

Beispiele und Darstellungen unter:
Segeberger See Broager Stensigmose Tunneltal Liether Kalkgrube
Landschaft im Ostseeraum Strände und Kliffs Eiszeitliche
Landschafts-elemente
Geologische Fenster