Logo

Gesteine  -  Findlinge  -  Einzelfindlinge

Wenige der unzähligen größeren und kleinen Findlingsblöcke, die das Eis nach dem Niedertauen im Lande verstreut zurückließ, sind erhalten geblieben. Sie wurden als Hindernis im Ackerbau beseitigt, wurden für Baumaßnahmen zerkleinert oder dienten mit ihrer Masse und ihrem Gewicht dem Wegebau und Küstenschutz. Heute sind Findlinge ab einer gewissen Größe i. a. geschützt und sollten im Interesse der Wissenschaft und Heimatkunde erhalten bleiben. Sie dürfen jedoch umgelagert werden  -  und so finden sie sich an mancher Ortseinfahrt als markanter Blickfang, mit oder ohne Inschrift. Die größten unter ihnen können in wenigen glücklichen Fällen am ursprünglichen Lagerort aufgesucht werden.

"Alter Schwede", Hamburg Düwelstein, Großkönigsförde Wandhoff-Findling, Malente Welmbüttel
Steinfeld Burg Sylt Tarp
findling arbeitsamt metamorphit
vor dem Arbeitsamt Flensburg am Eiszeithaus in Flensburg   am Tierheim Flensburg
Husby Freienwill Schölerberg, Osnabrück Langballigau
Dybbølsten, DK Damestenen, DK Hovængestenen, DK Lundekildestenen, DK
 
Halskov Vænge, DK Nykøbing, DK Klintholm Kalkgrave, DK  
       

 

 

  Findlinge in Flensburg
Findlinge im Kreis Schleswig-Flensburg
Findlinge in Schleswig-Holstein
Findlinge in anderen Bundesländern
Findlinge in Dänemark
   
  Findlingsgärten
zum Überblick Geschiebeblöcke