Strand_und_Steine.de
 Logo

Gesteine - Findlinge - Findlingsgärten

 Henstedt-Ulzburg | Mölln | Tarp | Lieth | Kalvø | Grabau | Davinde

Der Findlingsgarten in Henstedt-Ulzburg
  In dem weitläufig und vielgestaltig angelegten Bürgerpark Beckersberg in Henstedt-Ulzburg können Spaziergänger entlang eines der Hauptwege Stationen eines Findlingsgartens in Augenschein nehmen.
26 Findlinge wurden wurden sinnvoll  -  ihrer petrographischen Zugehörigkeit entsprechend - in 5 Gruppen zu jeweils einem Ensemble arrangiert.
Wer den Steinen allerdings unvorbereitet einen Besuch abstattet, muss seine eigenen Kenntnisse einsetzen, denn auf Schilder und Infotafeln wurde sowohl beim einzelnen Stein als auch zur gesamten Anlage verzichtet. Die Steine sind jedoch mit mit einer (haltbaren und dauerhaft gut sichtbaren) Ziffer versehen. Ein Faltblatt liefert dazu die notwendigen Informationen. 
siehe:
http://daten.henstedt-ulzburg.de/findling-flyer-1.pdf
   
     
  Um die unterschiedlich großen Geschiebeblöcke herum wurde ein Bett aus dunklem Blockschutt bzw. feinerem Kies gebaut. Durch diese Flächen wird die Gruppenzusammengehörigkeit der Gesteinsfamilien betont. Allerdings wird die Annäherung an einige Steine zur genaueren Betrachtung angesichts des Blockschutts zum Balanceakt   -  zumal die  Vegetation sichtlich bemüht ist, sich das ausgesparte Terrain zurück zu erobern...
 
  Bei den Gesteinsgruppen handelt es sich um:
Metamorphite, Sedimentgesteine, Spurenträger, Vulkanite, Plutonite
     
         
  Einige Beispiele:

 

Nr. 4  -  "Gneis mit Gletscherschliff",
ein flaseriger Gneisgranit mit einer
ungewöhnlichen Textur

 Fläche leicht angefeuchtet
 
     
 
Nr. 7  - 
"Migmatit mit pegmatitischem Anteil"

Nr. 15b  - 
"Findling mit kulturhistorischen Spuren"
     
 
Nr. 21  -  Porphyr aus Ostsmåland
(Ganggestein)
     
 
Nr. 24  - 
Rapakivigranit vom Åland-Archipel
     
 
Nr. 26  -  Granit aus Dalarna (Schweden)
     
     
     
In einem anderen Teil des Bürgerparks wurden Gebrauchssteine (vermutlich aus der näheren Umgebung) zusammengetragen  -  leider ebenfalls ohne nähere Erklärungen.
 

 Stelen (früher an Toreinfahrten)


 Dolmengrab
     
  zum Überblick Findlingsgärten